Öffentliche Bekanntmachung: Aufstellung von Lärmaktionsplänen

Aufstellung von Lärmaktionsplänen nach § 47 d Bundes-Immissionsschutzgesetz
Lärmaktionsplan Hessen (4. Runde),
Teilpläne Landkreise Straßenverkehr und Ballungsräume sowie nicht bundeseigene Haupteisenbahnstrecken
im gesamten Regierungsbezirk Gießen

Nach § 47 d des Bundes-Immissionsschutzgesetzes sind Lärmaktionspläne in der Umgebung von Hauptverkehrsstraßen mit mehr als 3 Mio. Kraftfahrzeugen pro Jahr (entspricht 8.200 Kraftfahrzeugen/Tag), von Haupteisenbahnstrecken mit über 30.000 Zügen im Jahr sowie in den Ballungsräumen Darmstadt, Frankfurt am Main, Hanau, Offenbach und Wiesbaden alle 5 Jahre zu überprüfen und erforderlichenfalls zu überarbeiten. Weiterlesen

Pressemitteilung: Bundesweiter Warntag am 8. Dezember

Auch im Landkreis Gießen werden Sirenen und andere Warnmittel erprobt
Nicht erst die Flutkatastrophe im Westen Deutschlands hat gezeigt, wie wichtig eine rasche und umfassende Warnung der Bevölkerung im Gefahrenfall ist. Am 8. Dezember gibt es einen weiteren bundesweiten Warntag: Bund und Länder sowie die teilnehmenden Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden erproben dann in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel – auch im Landkreis Gießen. Die Bevölkerung soll zum einen für Warnungen sensibilisiert werden, zum anderen testen die teilnehmenden Stellen Warnmittel, um bei Bedarf Verbesserungen vornehmen zu können. Weiterlesen

Informationsveranstaltung Gemeinschaftsunterkünfte Festplatz Londorf

Liebe Rabenauer:innen,

in unserer Gemeinde haben in diesem Jahr wieder vermehrt geflüchtete Menschen Zuflucht gefunden – und es werden noch weitere hinzukommen. Im Landkreis Gießen kommen wöchentlich ca. 50 neue Personen hinzu, die untergebracht werden müssen. Daher werden, wie bereits angekündigt, auf dem Londorfer Festplatz wieder Wohneinheiten installiert. Weiterlesen

Pressemitteilung: Schutz vor der Geflügelpest – Veterinäramt richtet Sperrzone ein

Besondere Vorkehrungen für Geflügelhaltungen sind ab Donnerstag Pflicht

Landkreis Gießen. Nach dem Ausbruch der Geflügelpest in Hungen-Utphe müssen alle Haltungen in angrenzenden Gebieten strikte Vorkehrungen gegen eine mögliche weitere Ausbreitung der Tierseuche treffen. Dies regelt eine Allgemeinverfügung, die das Veterinäramt des Landkreises Gießen erlassen hat. Sie tritt am Donnerstag (10. November) in Kraft und gilt bis auf Weiteres. Die Allgemeinverfügung ist im Wortlaut nachzulesen unter https://www.lkgi.de/images/formulare_downloads/Gesundheit_Soziales_Integration/Tiere_und_Verbraucherschutz/2022_11_09_Allgemeinverf%C3%BCgung.pdf Weiterlesen

Bauleitplanung der Gemeinde Rabenau, Ortsteil Geilshausen

I. Änderung des Flächennutzungsplanes für den Bereich des Bebauungsplanes „Auf dem Streich/Im Bruchfeld“

Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

II. Bebauungsplan „Auf dem Streich/Im Bruchfeld“

Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

2022_04_25_Beka_32

2021_12_14_Steinbruch_Bgr_FNP_E

2022_03_01_Steinbruch_Bgr_E

AF – Rabenau-Geilshausen – BP Auf dem Streich – Im Bruchfeld – 13.12.2021

E_FNÄ_BP_Auf_dem_Streich_Im_Bruchfeld_14-12-2021

E3_BP_Auf _dem_Streich_Im_Bruchfeld_14-12-2021

UB_E_Auf dem Streich_Im Bruchfeld_Rabenau

Umweltrelevante Stellungnahmen

Aktualisierung und Erweiterung des Gewerberegisters auf der Homepage der Gemeinde Rabenau

Liebe Gewerbetreibende in Rabenau,

die Gemeinde aktualisiert zur Zeit die Gewerbeeinträge auf der Homepage. Sollten Sie mit Ihrem Betrieb bereits auf der gemeindeeigenen Homepage inseriert sein, kontrollieren Sie bitte Ihre Daten auf Aktualität und Vollständigkeit und melden Sie uns eventuelle Änderungen. Die Gewerbetreibenden, die noch nicht über einen Eintrag auf der Homepage der Gemeinde Rabenau verfügen, können Ihre Daten (gerne auch mit Hyperlink auf die eigene Homepage) per Email an s.becker@rabenau.de senden. Die Eintragung ist kostenfrei. Wir benötigen lediglich Ihre Mitteilung als Einverständniserklärung.

Aktuelle Gewerbeeinträge finden Sie unter https://www.gemeinde-rabenau.de/wirtschaft/

Ihr Gewerbeamt

 

Finanzierung des Straßenbaus in Rabenau – Eine gerechtere und gleichmäßigere Verteilung der Lasten – wiederkehrende Straßenausbaubeiträge jetzt auch in Rabenau

Informationen finden Sie im nachfolgenden Text sowie auf der extra dafür eingerichteten Homepage.

Das kommunale Abgabenrecht ermöglicht es den Gemeinden seit über 100 Jahren, Eigentümer von Grundstücken, die an gemeindeeigene und öffentliche Straßen, Wege und Plätze angrenzen und über diese erschlossen werden, an den Kosten für die Erneuerung oder Verbesserung dieser Verkehrseinrichtungen zu beteiligen. So wird auch in Rabenau bisher die grundhafte Erneuerung der kommunalen Straßen und Gehwege über einen einmaligen Beitrag anteilig von den Grundstückseigentümern der betreffenden Straßen und Gehwege mitfinanziert. Hierbei können durchaus hohe Forderungen anfallen.
Um diese starke Einzelbelastung der Grundstückseigentümer zu reduzieren, hat nun auch die Gemeindevertretung in der Gemeinde Rabenau in ihrer Sitzung am 03. Juli 2020 die Umstellung der Beitragserhebung auf das wiederkehrende Verfahren beschlossen, veröffentlicht in der Rabenauer Zeitung am 16.07.2020 (S. 7 ff.). Dies ist durch die Änderungen des hessischen Abgabengesetzes – Gesetz über kommunale Abgaben (KAG) – aus den Jahren 2012 und 2018 möglich. Weiterlesen