Aufruf zur Mitarbeit als Wahlhelfer/innen

Bundestagswahl und Wahl zur/m Landrätin/Landrat
am Sonntag, 26. September 2021;
evtl. Stichwahl zur/m Landrätin/Landrat
am Sonntag, 24. Oktober 2021

Wahlhelfer gesucht
Bereitschaftserklärung Mitarbeit Wahlvorstand

Im Rahmen der vom Landkreis Gießen projektierten Kampagne „Jugend in die Wahllokale“ wollen wir insbesondere Erstwähler/innen und Jugendliche (ab dem Alter von 18 Jahren) für ein Engagement als Wahlhelfer/in gewinnen und Interesse an demokratischer Politik wecken.
Für viele Wahlhelfer stellt sich die Tätigkeit interessant und abwechslungsreich dar und es bilden sich Teams in den Wahlvorständen, die auch in folgenden Wahlen wieder zusammenarbeiten.
Für den Wahlvorstand ist die Höchstbesetzung mit neun Personen vorgesehen. Die Wahlvorstände bestehen aus
– dem Wahlvorsteher als Vorsitzenden
– seinem Stellvertreter
– dem Schriftführer, der zugleich Beisitzer ist
– und sechs Wahlberechtigten als Beisitzer.
Der Wahltag selbst läuft folgendermaßen ab: Der Wahlvorstand trifft sich gegen 7:30 Uhr. Das Wahllokal wird von 8:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Der Wahlvorstand kann vom Wahlvorsteher in eine Vormittags- und eine Nachmittagsschicht eingeteilt werden, sodass die Anwesenheit aller Wahlhelfer im Wahllokal nicht den ganzen Tag über erforderlich ist. Zur Auszählung der Stimmen ab 18:00 Uhr kommt dann der gesamte Wahlvorstand zusammen.
Die Wahlhelfer werden auf Ihre Aufgabe durch eine Unterrichtung vorbereitet.
Um Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit als Wahlhelfer zu erklären, bitten wir Interessierte das auf unserer Homepage unter www.Rabenau.de, in der Rubrik „Aktuell“, unter „Wahlhelfer/in gesucht“, bereitgestellte Formular zu verwenden. Für weitere Rückfragen steht Ihnen als Ansprechpartner der Gemeindeverwaltung:
Herr Reder, Tel.: 0 64 07 / 91 09 – 14 (E-Mail: KE.Reder@Rabenau.de)
zur Verfügung.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung.