Trinkwasserversorgung Rüddingshausen wird ab Freitag (01.02.2019) gechlort

eingetragen in: Neues aus Rabenau | 0

Bei Proben sind im Netz Rüddingshausen geringe Mengen coliformer Bakterien entdeckt worden, deshalb wird das Wasser nach Rücksprache und Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Gießen nun vorsorglich gechlort. Durch die Sicherheitschlorung kann möglicherweise ein „leichter Chlorgeschmack“ des Trinkwassers bemerkt werden. Die coliformen Bakterien gehören nicht zu den E.coli (Darmbakterien) oder Enterokokken, deshalb ist eine Abkochverfügung nicht erforderlich. Das Trinkwasser ist „weiterhin einwandfrei“ und kann genutzt werden, auch zur Lebensmittel-Zubereitung.