Verunreinigungen durch Hundekot

eingetragen in: Neues aus Rabenau | 0

An alle Hundehalterinnen und Hundehalter:

Bedauerlicherweise erhält die Gemeinde Rabenau seit einiger Zeit wieder vermehrt Beschwerden über Hundekot auf öffentlichen Flächen (Bürgersteige, Rad- und Fußwege, Spielplätze, Plätze und Grünanlagen) – aktuell aus dem OT Allertshausen im Bereich des Sportplatzes. Deshalb weisen wir auf nachstehende Verhaltensregeln hin:
– Lassen Sie ihren Hund niemals unbeaufsichtigt umherlaufen.
– Meiden Sie Spielplätze, auf denen Hunde prinzipiell nicht mitgeführt werden dürfen.
– Achten Sie darauf, wo Ihr Hund sein „Geschäft“ erledigt. Bürgersteige, öffentliche Wege, Plätze und Grünanlagen sind dafür tabu! Sollte Ihr Hund dennoch an einer dieser Stellen sein Geschäft verrichten, sind Sie dazu verpflichtet, den Hundekot zu beseitigen. Es ist nicht Sache der Gemeinde oder Ihrer Mitmenschen, Hundekot zu beseitigen.
– Beachten Sie diese einfachen Regeln nicht, so begehen Sie eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer empfindlichen Geldbusse geahndet werden kann.
– Hundekot ist Abfall und gehört in die Restmülltonne oder in die dafür vorgesehenen Abfallbehälter mit integrierten Hundekotbeutelspendern.

Wir haben in allen Ortsteilen Abfallbehälter mit integrierten Hundekotbeutelspendern aufgestellt, auf die Sie zurückgreifen können oder Sie „bewaffnen“ sich beim Gassi gehen einfach mit einer Tüte, einem Stück Papier oder einer Pappe, um damit den Kot Ihres Vierbeiners einzusammeln. Wenn Sie sich an diese Regelungen halten, tragen Sie mit dazu bei, unser Gemeindegebiet sauber zu halten.

Hillgärtner, Bürgermeister